Januar 29, 2016

Glückspaket #3 2016...das Leben ist kein Ponyhof!!!

2016-01-29 10.18.06 1Irgendwie fand ich den Spruch früher doof, aber wie an jeder Sache, ist auch hier etwas Wahres dran. Die Erfahrungen in den letzten Jahren sagen mir, dass viele Eltern unserer heutigen Generation sich genau diese wunderbare Welt des Ponyhofs zu rechtbasteln, möchte man doch nur zu gerne den Nachwuchs in die Fußstapfen von Bill Gates und Co. schlüpfen sehen. Da werden dann schon mal scharfe Geschütze aufgefahren und die potentiellen Nachwuchsmanager schon in der Kita zum Debattierkurs angemeldet. Die Sinnhaftigkeit worüber man mit Dreijährigen wirklich debattieren sollte, sei dabei hingestellt.

Aber bitte schließlich geht es hier doch um die Softskills unseres Nachwuchs!!!

Das die Priorität vieler Eltern dabei aber eher auf Leistung und weniger auf die Sozialkompetenz ihrer Kinder ausgerichtet ist, wird spätestens auf dem Pausehof deutlich, denn da wollen dann die mittlerweile Neunjährigen weiter diskutieren.

Ihr Eltern, da draußen, hej, könnt ihr mal aufhören euch die Welt immer so zu basteln wie sie euch gefällt!!! Auch Pippi Langstrumpf kam da schon an ihre Grenzen und flog irgendwann von ihrem selbstgebastelten Rad. Es ist schön, seinem Kind Wegbereiter für vieles Neues zu sein, aber den Weg dahin müssen sie alleine gehen. Ihr könnt und solltet ihnen nicht alle Entscheidungen abnehmen. Das Leben fordert uns alle und Entscheidungen müssen in jeder Altersphase getroffen werden. Etwas zu entscheiden, bedeutet aber im Kehrschluss auch, die Konsequenzen, die sich daraus ergeben zu tragen. 

Man kann sich nicht immer nur die PONYS aussuchen, man muss auch ab und an mal auf dem VOLLBLUT reiten.

2016-01-29 11.08.23 1

und sich nur dann der Verantwortung gegenüber seinen Kindern bewusst zu sein, wenn sie einem gerade passend erscheint, und sonst jegliche Autorität an andere abzuwälzen, scheint mir nicht gerade sehr erwachsen zu sein. Eure Kinder sind eure Kinder und ihr nicht nur ihre guten Freunde. Gebt ihnen die Möglichkeit sich frei zu bewegen, sich ihrem Alter und der jeweiligen Situation entsprechend zu entscheiden und für ihre Handlungen einzustehen. Nur so lernen sie den respektvollen Umgang mit ihrem Umfeld.

Und übrigens hört endlich damit auf euch selbst in die Tasche zu lügen. Das soziale Unvermögen eurer Kinder hat meistens am wenigsten mit äußeren Einflüssen ("der macht das jetzt nur, weil er so müde ist"...grrr) zu tun, sondern vielmehr mit eurer Lethargie euch nicht zu bewegen und endlich konsequent zu sein. Hört auf euren Kindern die Schuld für euer eigenes Unvermögen zu geben!!!

so Basta...das musste mal von den Lippen...denn ab und an macht ihr mich echt fertig, ihr verrückten kontrollwütigen und leistungsorientierten Mamas und Papas da draußen!!!

WACHT AUF, DAS LEBEN FÜHRT NICHT NUR ZUM PONYHOF!!! (zur perfekten Welt!!!)

2016-01-29 11.07.34 12016-01-29 11.10.09 12016-01-29 11.10.51 1

ich weiß, heute mal mit ein paar laute Töne, aber irgendwie war mir danach und vielleicht versteht der eine oder andere von euch, was ich damit meine oder hat auch so seine einschlägigen Erfahrungen im Elternsein gemacht.

wie dem auch sei...zu allgemeinen wöchentlichen Zerstreuung freue ich mich auch heute wieder auf eine Runde #LINKLIEBE mit meiner liebsten Jules vom Kleines Freudenhaus, die sich sicherlich schon eifrig die Nächte um die Ohren schlägt...oder Süße, wie stehen die Aktien am karnevalistischen Himmel? 


hier unsere Lieblinge für diese Woche...



+ MRBROTONS ...mit Stil im Leben + MRBROTONS ...with style into life
+ kreative Liebelei im Briefumschlag + creative flirtation in Envelope
+ sich in die Wälder schlagen mit ANTON_NOTNA + into the woods with ANTON_NOTNA
+WIRMACHENDAS.JETZT ...aus und Basta!!!  +WIRMACHENDAS.JETZT ...aus und Basta!!!
+ XOXO und Be my green Valentine!!! + XOXO and Be my green Valentine!!!
+ ALEXLA_ ...stille Tage in Polen + ALEXLA_ ...still days in Poland
+ und Frühstück mit SOMETHINGSWEDISHand breakfast with SOMETHING SWEDISH
+ Willkommen im PanikDEUTSCHLAND...und du? + Welcome in panic Germany...and you?
+ LOVE TAKE TIME...immer wieder schön + LOVE TAKE TIME...always again so lovley


(images by frauheuberg 2016, music by THEEVERTIDES via youtube)




Januar 22, 2016

Glückspaket #2 2016 ...Leben ohne Plan?

2016-01-21 12.20.58 1Nur langsam komme ich im neuen Jahr und seinen Möglichkeiten an. Die vielen Ideen und Wünsche, was man unbedingt in diesem Jahr anders machen möchte, fliegen im Kopf durcheinander und eigentlich ist man viel zu müde für Veränderung. Kennt ihr das Gefühl auch, dass das neue Jahr irgendwie schon ohne euch angefangen hat und ihr lieber dem Schneeknirschen da draussen zu hört? Vielleicht ist das aber gar nicht weiter schlimm, denn das Jahr hat schliesslich noch ganze 11 andere Monate, in denen "die Wünsche am Boden" landen können. Zu schön ist es auch da draussen in der Winterwelt, das Zauberweiss unter den Füssen, den kalten Morgenwind im Gesicht und die Sonne am blauen Himmel. Gestern war so ein Morgen, ein perfekter sozusagen und eigentlich hatte ich einen Plan, eine To-Do-Liste und ganz viele gute Vorsätze. Aber der Weg vom Wochenmarkt führte mich erst später auf Umwegen nach Hause. Ich konnte nicht widerstehen, das Schneeglitzern war zu schön und vielleicht ist es doch so wie es in der aktuellen Flow steht: "Leben ohne Plan - geht das? 

2016-01-20 01.35.02 1
2016-01-22 08.44.07 1
2016-01-17 01.26.32 1
Oh ja, das geht...und wie das geht!!! Vielleicht nicht jeden Tag, und nicht in jeder Minute, aber bestimmt gibt es immer wieder Gelegenheiten, die uns achtsam werden , uns hinbewegen lassen sollten zum Planlosen, zum durchs Leben spazieren und wieder neugierig werden auf Dinge, von denen wir gar nicht mehr wussten, dass sie so wunderbar sind.

In diesem Sinne auf das LEBEN...auf die Zeitverschwendung, bitte sehr...auf noch mehr solcher Umwege während die anderen Pläne machen und vielleicht mehr Zeit verlieren, als wir, wenn wir mit roten Wangen diese Tage durch den Schnee stapfen.

Und noch ne wunderbare Zeiverschwendung wären heute wieder unsere Glücksklicks zum Wochenende mit der wunderbaren Jules vom Kleines Freudenhaus...na, Süsse, schon eifrig im Karnevalsfieber? 

Auf in einen sonnigen schneefreiTAG und ohne Plan hinein ins Wochenende...

Hier unsere Lieblinge für diese Woche...


+ LOVE LETTERS sind auch mal schön, oder? + LOVELETTERS are also a good idea, right?
+ Sonntagsträumen mit EMILIESANSCHICHI + Sunday dreaming with EMILIESANSCHICHI
+ RO.BIRKEY...together we are not alone + RO.BIRKEY...together we are not alone
+ MIOUMIOUMAGIQUE verzaubert mich!!! + MIOUMIOUMAGIQUE...so chic
+ Das Leben fühlen mit MARIONBUNGERT + Feel Your Life with MARIONBUNGERT
+ Lass den Tiger raus mit GRAIN DE SEL + Let the tiger out with GRAIN DE SEL
+ LITTLEGOLDPIXEL...Glück an die Wand!!! + LITTLEGOLDPIXEL Happiness on the wall!!!
+ I WILL CARRY YOU...so wahr und schön  + I WILL CARRY YOU...so true and beautiful



(Images by frauheuberg 2015, music by VAN WYCK via bandcamp)


Januar 15, 2016

Glückspaket #1 2016 ...der JANUAR und seine Freuden!!!

2016-01-15 11.03.29 1Wieder da und doch nicht richtig. Das analoge Leben hat uns weiter im Griff. Kleine und große Herzensangelegenheiten (wir denken weiter ganz fest an Dich, Papile!!!) lassen uns nur wenig Zeit, aber umso schöner wenn wir heute mal wieder ein kleines Linkpaket für euch schnüren dürfen. Vor den Lichtertagen fiel mir rein zufällig ein altes Weihnachtsbuch meiner Großmutter in die Hände, von dem ich gar nichts mehr geahnt habe, dass ich es besitze. Ich muß dazu erzählen, dass ich schon als Siebenjährige immer in den Vintageschätzen meiner Großmutter gestöbert und mir dann nach und nach die altdeutsche Schrift beigebracht habe. Heute bin ich so froh über meine kindliche Hartnäckigkeit, denn sonst hätte ich viele dieser unglaublich wunderbaren Geschichten und Gedichte in diesen Büchern missen müssen. Und der Schneezauber, der heute endlich auch bei uns Einzug hält, ruft förmlich nach diesen Worte aus der guten alten Zeit. Eingekuschelt in die Vergangenheit und in so manche Erinnerung an die Winter in unserer Kindheit, fängt das Herz an zu springen und lässt Raum für so manche Wünsche zum nicht mehr ganz so jungen neuen Jahr. 

Wir freuen uns auf alles, was da wartet und ihr?

2016-01-15 09.52.00 12016-01-15 09.54.22 1

Besonders natürlich auf viele neue bunt gefüllte Freitagsdates mit der lieben Jules vom Kleines Freudenhaus. Na, liebste Westenschnitte, bist du gut ins neue Jahr gestartet?

Und hier gibt es heute natürlich auch wieder ein paar gesammelte Lieblingslinks zum Wochenende...perfekter könnte man nicht starten als mit ganz viel Neuschnee hier im Süden und dieser Gewissheit im Bauch, dass der Januar wieder ein wunderbarer Kuschelmonat wird.

Macht es euch fein und rein ins Schneevergnügen...alles Liebe und bis bald...


+ ROBSTROK...Be wild & free + ROBSTROK...Be wild & free
+ und weisst du was...ich liebe... + and do you know...i love...
+ Weisser Zauber mit CALEBMAURICE + white dreaming with  CALEBMAURICE
+ ...oder Sonntägliche Sünden gehen immer + ...or Sunday sins always go 
+ Ein Mann, eine Stimme ...für immer + A Man, a voice ... forever
+ Immer gerne zu Hause mit DOMSLI22 + Love to be home with DOMSLI22
+ NISCOVERY...denn die Welt ist so schön + NISCOVERY...because the world is so beautiful
+ Happy New Year 2016 dank ELSKEHappy New Year 2016 dank ELSKE
+ SIMPLE MANTRA...gerade immer wieder + SIMPLE MANTRA...again and again

(images by frauheuberg 2016, music by Jess Morgan via bandcamp

Dezember 23, 2015

Merry Christmas ...und ein wunderbares Lichterfest!!!

2015-12-22 02.32.22 1Der Dezember war turbulent und analog soviel los, dass wir es einfach nicht mehr hierher geschafft haben. Und heute einen Tag vor Weihnachten freuen wir uns auf analoge Stunden mit unseren Lieben und ganz viel Zeit zum Geniessen und Seele baumeln lassen. Wir wünschen euch allen ein zauberhaftes und magisches Lichterfest und alles Liebe für ein gesundes, glückliches und spannendes neues Jahr 2016!!! Hoffentlich wir uns die Zeit dann wieder öfter hierhertragen, aber bis dahin seid fest gedrückt und lasst euch vom Zauber zwischen den Jahren ins "Stillsein" gleiten. 

Alles Liebe und bis bald in 2016!!! Merry Christmas and a happy new year 2016!!! Wir freuen uns schon drauf...


(image by frauheuberg 2015, music by Found Wandering via bandcamp)

Dezember 05, 2015

Lieblingslinks 15: ...auch #wirteilen...danke Anna und Rebecca!!!

2015-12-05 12.49.26 1Glück hat so viele Gesichter. Erst letzte Woche war es wieder da, dieses Gefühl aus der Kindheit, dass man sich gerade an keinen anderen Ort wünschen möchte, als an den, wo man gerade ist. Wir hatten das GLÜCK den ersten Schnee zu küssen und es war ein so wunderbares Gefühl. Solche Momente bleiben für immer und hinterlassen diesen kindlichen Zauber in unseren Herzen. Wir sollten uns viel öfter unsere Erinnerungen zurückholen, Dinge wieder entdecken, die uns auch damals als Kinder schon glücklich gemacht haben und ab und an wieder was Verrücktes tun, was vollkommen Unsinniges, einfach so. Die Zeit vor Weihnachten ist doch sowieso schon so schnelllebig und gefühlt findet man sich am Ende wieder mal von seinen Erwartungen überrannt. 

Wisst ihr was? Wir schmeißen dieses Jahr all unsere Erwartungen über den Schlitten, lassen uns einfach von der Zeit treiben und freuen uns altgeliebte Erinnerungen wieder aufleben zu lassen. Wenn das bedeutet, dass wir uns hier ein bisschen rarer machen, dann verzeiht es uns. Denn dieses Jahr möchten wir endlich mal wieder Berge voll Plätzchen backen, uns an kalten Winternachmittagen alte Märchen vorlesen, Christbaumschmuck für die stille Zeit basteln und lieben Menschen ein bisschen Sternenfunkeln schicken. 


2015-12-05 12.50.27 12015-12-01 05.49.42 12015-12-05 12.12.45 1

wie Anna von berlinmittemom und Rebecca von Elfenkindberlin liegt auch uns das Teilen sehr am Herzen...gerade jetzt und überhaupt in dieser Zeit...und Annas und Rebeccas Worte haben uns in den letzten Tagen so aus der Seele gesprochen...

"...Wie in den letzten Jahren möchten wir, Anna und Rebecca, unseren Blick aber lieber auch auf etwas anderes richten: aufs TEILEN. Wir alle haben nämlich etwas zu geben, sei es ein Lächeln, eine helfende Hand, ein bisschen Zeit, offene arme und Herzen, Liebe und Zuwendung...Diese kleinen Dinge sind es, die uns allen den Alltag heller und leichter machen, nicht nur in der Vorweihnachtszeit..."

Danke, euch beiden, für eure wunderschöne Adventskalenderidee, die wir hoffentlich hier und da auch mit einem Beitrag begleiten werden...schön, dass es euch und eure Gedanken gibt...danke...

wie gesagt...Glück hat so viele Gesichter...

und ein paar davon...auch ein paar eigene Glücksmomente in dieser Zeit...haben wir heute wieder mit der liebsten Jules vom Kleines Freudenhaus geteilt. Habt alle eine magische und glitzernde Adventszeit mit mehr TEILEN und weniger (ER)WARTEN...alles Liebe und auf bald...

hier unsere Glücksklicks zum Wochenende


+ Danke LA PETITE CUISINE für die wahren Worte + Thank LA PETITE CUISINE for true words
+ mein Glückstürchen gerade jeden Morgen + my happiness step just every morning
+ Hoch in den Norden mit LARSSONSARAEHigh in the north with LARSSONSARAE
+ Lecker Teilen mit DREIERLEI LIEBELEIDelicious Sharing with DREIERLEI LIEBELEI
+ Sonntagspost von OONAJULIAR + Sunday mail by OONAJULIAR
+ Die Weihnachtsmäuse versüssen uns die Nacht + Die Weihnachtsmäuse sweeten us the night
+ GLÜCKSkekse ...mhhh , merci PHOTISSERIE +HAPPY cookies ...mhhh, thanks PHOTISSERIE
+ Mein  Tee zum Morgen und ein Anfang + My Tea in the Morning and a beginning


(images by frauheuberg 2015, music by Fara via bandcamp






November 20, 2015

Lieblingslinks 14: ...DAS GLÜCK DA ZU SEIN...

2015-11-20 11.13.12 1Der November ist schon fast wieder vorbei...Weihnachten nähert sich mit großen Schritten...und die Welt mit all ihren Alpträumen steht nicht still...das Zuhören auf die Zwischentöne in all dem Tumult fällt schwer. Zu sehr ist man hin,- und hergerissen in dieser zerbrechlichen Welt, zwischen Fragen und Antworten, zwischen Heute und Morgen.

Ich selber wünschte die Menschen bräuchten nicht immer den Alptraum um wahrzunehmen wie wichtig es ist sein Leben zu leben.  

Dazu fallen mir ein paar kluge Worte ein, die mir erst gestern beim Lesen der aktuellen Ausgabe der SALON ins Auge fielen. Der Philosoph Gregor Eisenhauer hat ins seinem Artikel "Die 10 wichtigsten Fragen des Lebens-in aller Kürze beantwortet" das Leben und seinen Sinn so wunderbar erfasst:

"Wann waren Sie das letzte Mal dankbar? Vergessen Sie nicht: Der Tod hat es manchmal sehr eilig. Morgen können Sie diese Frage vielleicht schon gar nicht mehr stellen. Hoffentlich begreifen Sie also heute schon, wie sinnlos es ist, dem Leben mehr abzuverlangen als das Glück, da zu sein." (zitiert aus dem Artikel "Die 10 wichtigsten Fragen des Lebens-in aller Kürze beantwortet" von Gregor Eisenhauer in der aktuellen Ausgabe der SALON

Lieblingslinks 14: ...DAS GLÜCK DA ZU SEIN...Lieblingslinks 14: ...DAS GLÜCK DA ZU SEIN...

Das Glück da zu sein ...so einfach und doch von vielen in den Belanglosigkeiten des Alltags nicht wahrgenommen...Dabei macht der Glauben daran das Leben so wunderbar leicht. Vieles kann in den Hintergrund rücken, das scheinbar Kleine ganz Groß werden und man selber viel gelassener und glücklicher. Und das ganz ohne eine KATASTROPHE, die einen dann schmerzlich erinnert. Vielleicht brauchen aber manche Menschen immer wieder diesen Wachruf um sich und ihre Prioritäten neu zu ordnen. Sicher aber ist auch, dass der eigene Tod irgendwann kommt und unser Leben da draußen nicht wartet. Also sollten wir uns ein Herz fassen und unser Leben mit viel Dankbarkeit, Zuversicht und Liebe leben. 

Wir haben jetzt und hier nur dieses eine...


ein paar Links, die mich und meine Gedanken in den letzten Tagen begleitet haben, schicke ich raus mit dem Wunsch dass wir alle in dieser Welt der Smartphones und Tablets mehr auf die Zwischentöne des Lebens , auf unser Gegenüber und auf unser Herz hören. 

wir haben immer die Wahl...

alles Liebe und lauscht dem Leben...jetzt sofort...

+ FRIDAY BEST & Womanpower + FRIDAY BEST & Womanpower
+ Help build homes for families with GIVE PERF Help build homes for families with GIVE PERF
+ ÜBER DEN TELLERRAND ...wunderbar + ÜBER DEN TELLERRAND...wonderful 
+ vielleicht ein paar MOMENTS OF HAPPINESS + perhaps some MOMENTS OF HAPPINESS
+ LOVTAMTAM...kreativ mit Flüchtlingskindern + LOVTAMTAM...creative with refugees children
+ 100 ACTS OF KINDNESS...es ist so einfach + 100 ACTS OF KINDNESS...it´s so simple
+ Mache einen Unterschied!...THE CHANGER + Make a difference!...THE CHANGER
+ INDEGO AFRICA...Handmade with Love + INDEGO AFRICA...Handmade with Love
+ GIVING TUESDAY...zusammen sind wir mehr!!! + GIVING TUESDAY...together we are more
+ NUR EIN LIED...danke ALEX DIEHL!!! + NUR EIN LIED...thanks ALEX DIEHL!!!


(images by frauberg 2015, music by ALEX DIEHL via youtube, words by Gregor Eisenhauer in the current issue of SALON, all rights reserved 2015)









Oktober 30, 2015

3 FRAGEN #7 ...1 Tweet, 140 Zeichen und Kein zuhause mehr!!!

2015-10-29 10.42.00 1Eigentlich wollte ich euch heute morgen mit schönen Dingen rund ums Wohnen erfreuen, aber diese Tage sind andere Gedanken in meinem Kopf. Immer wieder sind da die Bilder aus dem Fernsehen und Netz, an denen man sich nicht vorbei klicken kann. Sie sind da, genauso wirklich, wie die vielen Menschen, die an den Grenzen zu unserem Land stehen. Im Regen in eine Decke gepackt, mit nichts als ihrer Kleidung auf dem Leib, und ein paar Habseligkeiten in Plastikbeuteln, hoffend , dass die Bürokratie ein Einsehen hat und der Kampf ein Ende. Die Bilder bleiben in meinem Kopf und machen mich nachdenklich. Diese Menschen haben alles aufgegeben, was sie sich bis jetzt in ihrem Leben aufgebaut haben. Da bleiben nur ein paar Turnschuhe, ein Smartphone oder ein Cape.

Sie hatten vielleicht nur diese 5 Minuten, eine Tasche und kein Zu hause mehr!!!

5 Minuten, die dein Leben von jetzt auf gleich verändern. 5 Minuten Zeit, eine Tasche und dann musst du weg. Was nimmt man mit?

Diese Frage blieb im Kopf und mit ihr die Idee eines Selbstversuches. Was wäre, wenn genau ich auch nur diese 5 Minuten hätte...nur 5 Minuten und dann müsste ich weg...eine unglaubliche Vorstellung und kaum einer von uns in diesem freiheitlich demokratischen Land musste sich jemals darüber den Kopf zerbrechen. Ich habe es versucht und ich kann nur jedem ans Herz legen, sich auch mal 5 Minuten Zeit zu nehmen und über diese Frage nachzudenken. Es bringt einen zurück zum Wesentlichen, zu dem was wirklich wichtig ist im Leben. Das Materielle verliert in so kurzer Zeit ganz schnell an Bedeutung. Man wird pragmatisch, denkt rational und effizient...Geld, Telefon, Personalausweis... 

5 Minuten...eine Tasche...

2015-10-29 10.45.28 13 FRAGEN #6 ...BBB und BLOGST du nicht auch ein bißchen!!!

Nichts kann uns wirklich in diese Lage versetzen, in der sich tausende von Menschen in allen Herren Ländern heutzutage befindet. Aber wir können ein Bewusstsein dafür entwickeln, welcher Not und welchen Entbehrungen all diese Menschen ausgesetzt sind. 

Die englische Hilfsorganisation ActionAID UK hat dazu auch einen interessanten Aufruf und eine Twitter Kampagne  gestartet und die Frage gestellt:

"What would you take?" 

was würdest du mitnehmen auf deine Flucht...

1 Tweet und nur 140 Zeichen...ein unglaubliches Gefühl...ein Hin,- und Herklicken...Was würde ich mitnehmen? Was ist am Wichtigsten?...Emotion pure...

vielleicht setzt ihr auch ein Zeichen...der Empathie...des Verständnis für all diese Menschen und ihre Geschichten...denn wir sind vielleicht auch nur 1 Tweet und 140 Zeichen davon entfernt...

irgendwann!?? 

2015-10-29 11.13.46 1

ja...und wie schafft man nach so einem emotionalen Aufruf einen Übergang zu einer neuen Freitagsrunde mit der lieben Jules vom Kleines Freudenhaus...ehrlich? 

Antwort: "Garnicht."


deswegen wurden meine Antworten auf die heutigen 3 Fragen ein bisschen von den Gedanken und Emotionen in meinem Kopf beeinflusst...nicht schlimm...sondern vielmehr ein schönes Gefühl so beim Wesentlichen anzukommen...oder? 

hier meine 3 für diese Woche...


1. Bei Euch beginnt bald der Herbstferien-Modus. Worauf freust du dich am allermeisten?
    The autumn holidays mode will start very soon. What are you looking forward the most?

auf Zeit mit meinen Lieben...in einem Land, in dem wir uns alle frei bewegen dürfen und nicht an Krieg, Verfolgung und Hunger leiden müssen 

to be with my love ones...in a country where we all may live in freedom without war, persecution and hunger


2. Feierst du Halloween?
    Do you celebrate Halloween?

ja...Süsses statt Saueres...da klingen heute auch noch andere Gedanken mit ...und dieses video

yes ... trick and treat ... and there are today also other thoughts ... and this video



3. Am Sonntag beginnt der November. Welche Erwartung hast du an den November in 3 Wörtern?
    On Sunday November begins. What expectations do you have for the November in 3 words?

Liebe, Verständnis und Zuversicht...für uns alle hier in diesem Land...

Love, understanding and confidence ... for all of us here in this country ...


...nur 3 Worte... liebste Westenschnitte, die aber soviel bedeuten...


und da das heute eine andere Art von Freitagsdate für mich ist, gibt es heute nur...

ein Video, das mich sehr berührt hat und das ein schönes Beispiel dafür ist, wieviel möglich sein kann, wenn man an sich glaubt allen Widrigkeiten zum trotz...danke, Rosa für deine Geschichte...

den was bleiben sollte, ist die Zuversicht, dass alles irgendwie gut werden kann...oder?

alles Liebe und auf das LEBEN!!!




(images by frauheuberg 2015, screenshot via ActionAID UK, quote by F.Scott Fitzgerald, video via vimeo)




  


Oktober 29, 2015

BookLOVE: Liebe pro m² von Maria Spassov

BookLOVE: Liebe pro m² von Maria SpassovGeht es euch nicht auch so? In der jetzt kalten und dunklen Jahreszeit zieht man sich doch gerne mit einem guten Buch unter seine Lieblingsdecke zurück, oder? Und wenn es sich dann noch um inspirierende Titel zum Thema Wohnen, Architektur und Design handelt um so besser. Bei den Verlagen boomt gerade in diesem Bereich der Markt und man kann in einer Fülle von neuen Wohneinrichtungsbüchern schwelgen und seinen eigenen Wohnträumen nachhängen. Und da wir Menschen auch im Hinblick auf unsere Wohnwünsche oft unterschiedliche Vorstellungen haben, hat im Moment wohl jeder Leser die optimalen Bedingungen sich durch sein eigenes Wohnglück zu blättern. 

Mit dem neuen Wohnbuch "Liebe pro m²" von Maria Spassov habe ich ein wunderbares Wohnfühlbuch gefunden. Der Wohnratgeber beschäftigt sich dabei weniger mit Hochglanzbildern gestylter Loftwohnungen, sondern vielmehr mit der Freude sich mit wenigen Mitteln und Ideen ein Zuhause zu schaffen, das das eigene wahre ICH wieder spiegelt. Es geht nicht um die perfekt durchdachte Wohnung, sondern um mit Liebe gefüllte Räume, die uns und unser Wohnen glücklich machen. Die Wege dahin sind so unterschiedlich und individuell wie sie nur sein können. Alleine zählt doch nur, dass wir mit Herz und Leidenschaft bei der Sache sind. 






Die Autorin Maria Spassov geht dabei auch in ihrem persönlichen Werdegang mit Herz voraus und hat ihre Leidenschaft für Einrichtung und Wohnen, nach anfänglichen Umwegen in die Rechtswissenschaften, zum Beruf gemacht. Auf ihrem Blog Design Elements schreibt sie über Einrichtung, Design und Interior und hat bei ihrer Arbeit in den letzten Jahren mehr als 100 Designer unserer Zeit zu Themen des Wohnens befragt. Viele Gedanken und Ideen zum WOHNFÜHLEN dieser Persönlichkeiten sind in ihr Wohnbuch "Liebe pro m²" mit eingeflossen und machen dieses Buch zu einer wertvollen Inspirationsquelle für die eigenen vier Wände.  

Am Anfang des Buches vermittelt die Autorin dem Leser wichtige Basics im Hinblick auf die eigene Wohnraumgestaltung. Mit diesen Mitteln lässt sich der persönliche Stil finden und jeder beliebige Wohnraum zum WOHNFÜHLRAUM gestalten. In einem gesonderten Kapitel geht Maria Spassow dabei auf unterschiedliche Wohnbereiche (Wohnzimmer, Küche, Esszimmer, Schlafzimmer, Home Office und Badezimmer) ein und regt die Leser mit vielen Beispielbildern und Tips zu eigenen Gestaltungsideen an. Auch dem weitläufigen Thema Wohndetails wird mit einem eigenen Kapitel Rechnung getragen. So erfährt der Leser zum Beispiel wie einzelne Gegenstände zu liebevollen Arrangements mit persönlicher Note werden oder wie man Bilder zu kunstvollen Blickfängen an der Wand platziert.






Mit Zitaten und Gedanken zum Thema "Die Essenz des guten Designs" lässt die Autorin am Ende des Buches noch einige ihrer ehemaligen Interviewpartner aus der Designszene zu Wort kommen und gibt einen kleinen Einblick in ihre Lieblingsshops,- und Blogs aus der Wohnwelt.

"Liebe pro m²" von Maria Spassov ist somit ein gelungenes Wohnfühlbuch, das Lust auf Wohnraumgestaltung macht und jeden Leser mit viel Herz ein Stück näher zu seinem eigenen Wohntraum bringt.

Das Buch ist im DVA Verlag erschienen und kostet 29,99 €.

Auf der Homepage des DVA-Verlages habt ihr wiederum die Möglichkeit in Ruhe durch eine Leseprobe zu blättern und euch schon mal vorab von den wunderbaren Gestaltungsideen inspirieren zu lassen.


(Das Buch wurde mir netterweise vom DVA-Verlag als Rezensionexemplar geschickt. Vielen Dank dafür - ich werde mich sicherlich hier und da immer wieder gerne inspirieren lassen ; meine Meinung bleibt aber wie immer davon unberührt)


(photo Nr.1 by frauheuberg, Originalfotos: photo Nr.2 Interior by Asa Gripenberg, photography by Katja Lösönen; photo Nr. 3 Interior by Natalie Bowen Design, photography by Kim Lucian; photo Nr. 4,5,6 Interior + photography by Igor Josifovic, mit freundlicher Genehmigung von der Deutschen Verlags-Anstalt, München, in der Verlagsgruppe Random House GmbH, copyright 2015, All Rights reserved)






Blog Widget by LinkWithin